landesapothekerkammer Hessen
x

ATHINA

Arzneimitteltherapiesicherheit in Apotheken


Arzneimittel werden oft von verschiedenen Ärzten verordnet. Meist kommen weitere, vom Patienten selbst erworbene Arzneimittel oder Nahrungsergänzungsmittel hinzu. Eine gute Anlaufstelle, die den Überblick über die gesamte Medikation behält, ist die Apotheke. Wurden Sie schon mal gefragt, ob Sie einen Medikations-Check in der Apotheke durchführen könnten? Hatten Sie auch schon mal das Gefühl, es wäre nötig, strukturierend zum Wohle des Patienten einzugreifen? Innerhalb des Medikationsprozesses stellt die öffentliche Apotheke eine Sicherheitsbarriere dar. Diese Barriere gilt es zu definieren, zu stärken und weiter auszubauen.

 

Mit dem Projekt ATHINA (Arzneimitteltherapiesicherheit in Apotheken) erhalten Sie die Möglichkeit, dies praxisnah zu tun. Die 2-tägige Schulung schafft die Basis, eine strukturierte Medikationsanalyse in der öffentlichen Apotheke mit einem vertretbaren Aufwand anzubieten und durchführen zu können. Das Konzept basiert auf theoretischer Qualifizierung sowie praktischer Erprobung, die durch fachspezifisch ausgebildete Tutoren begleitet wird.

 

Neben der BAK-Leitlinie zur Durchführung der erweiterten Medikationsanalyse Typ 2a wird konkret an Fallbeispielen gezeigt, wie Patienten- und Arztansprache funktionieren kann. Sie erfahren, welche Patienten von der Medikationsanalyse und dem Medikationsmanagement besonders profitieren, wie man zielgerichtet die notwendigen Daten erheben und die arzneimittelbezogenen Probleme lösen kann. Zusätzlich üben Sie an Fallbeispielen, wie Sie ein sogenanntes „Brown- Bag-Review“ durchführen, wie man also vorgeht, wenn der Patient seine zurzeit angewendeten Arzneimittel zum Gespräch mit in die Apotheke bringt. Sie erproben dabei alle Einzelschritte und erfahren, was für die Organisation in der Apotheke wichtig ist. Wir stellen Ihnen umfangreiches Informationsmaterial, Hilfen und Arbeitsblätter für die Umsetzung zur Verfügung.

 

Für das 2-tägige Schulungsseminar benötigen Sie einen Laptop mit Microsoft ® Excel® (möglichst ab Version 2007).

 

Voraussetzungen ATHINA-Zertifikat:

 

Sie erhalten dann ein ATHINA-Zertifikat, wenn Sie an dem Schulungsseminar und an vier Webinaren teilgenommen haben sowie vier Patientenfällen in einem Zeitraum von sechs Monaten erfolgreich bearbeitet und abgeschlossen haben.

 

Bitte beachten Sie:

Das Absolvieren der praktischen Schulungsphase (Webinare, Unterstützung bei Fallbearbeitung) sowie die Ausstellung eines Zertifikates ist nur für Mitglieder der LAK Hessen möglich.

 

Hier finden Sie die aktuelle Liste der Personen, die bereits ein Athina-Zertifikat erhalten haben.


Die Zertifizierung ist für drei Jahre gültig.
Spätestens zwei Monate nach Ablauf Ihres Zertifikates ist es notwendig, folgenden Antrag zur Erneuerung des ATHINA-Zertifikates zu stellen:


Antrag Erneuerung ATHINA-Zertifikat

Übersenden Sie uns diesen bitte zusammen mit den geforderten Unterlagen.


Sollten Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte an

Frau Hauser, Landesapothekerkammer Hessen,
Tel.: 069 979509-14
j.hauser@apothekerkammer.de

oder

Frau Wendel, Landesapothekerkammer Hessen,
Tel.: 069 979509-12
i.wendel@apothekerkammer.de

Apotheken Suche

Seminare und Veranstaltungen

24.05.2018

Best of Neue Arzneistoffe 2017

Abendfortbildung in Darmstadt

Weitere Informationen

24.05.2018

Arbeitskreis Pharmaceutical Care

in Kassel

Weitere Informationen

28.05.2018

Ernährung bei Autoimmunerkrankungen

Abendfortbildung in der Region Frankfurt/Main

Weitere Informationen

29.05.2018

Asthma und COPD

Regionale Fortbildung der LAK Hessen, der DPhG und der Goethe-Universität Frankfurt/Main

Weitere Informationen